EZ Flash Vi Flashkarten Review

Dieses Thema im Forum "3DS Anleitungen" wurde erstellt von Noli, 25. April 2012.

Schlagworte:
  1. Noli

    Noli Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    8.830
    Zustimmungen:
    766
    Nintendo DS Flashkarten gibt es wie Sand am Meer. Doch speziell seit dem erscheinen des DSi und 3DS schaffen es nicht alle Karten auch auf den neueren Handhelds zu laufen. Mit der EZ Flash Vi hat das EZFlash Team eine Karte auf dem Markt die bereits seit längerer Zeit unterstützt wird und mittlerweile auch Support für den DSi, DS LL, XL und 3DS bietet.

    Unser Testexemplar der EZ Flash Vi Karte wurde uns mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors mediadax.de zur Verfügung gestellt. Bei mediadax.de gibt es die Karte derzeit lagernd, wer also auf der Suche nach einem guten Shop für seine Flashkarte ist, sollte bei mediadax vorbeischauen.

    mediadax_468x60.gif

    Wie immer haben wir auch ein kleines Video für euch

    Part 1:
    <iframe src="http://p.videofy.me/v/489183" width="480" height="270" frameborder="0"></iframe>

    Part 2:
    <iframe src="http://p.videofy.me/v/489165" width="480" height="270" frameborder="0"></iframe>



    Lieferumfang


    Ausgeliefert wird die EZ Flash Vi im Paket mit einem Stylus, einem microSD Cardreader und einem Stylus für den Finger. Den Finger- Stylus könnt Ihr euch einfach über den Finger ziehen und dann wie mit dem Stylus arbeiten. Eine nette Spielerei die aber im Gebrauch etwas umständlich ist. Eine microSD Karte ist nicht im Lieferumfang enthalten, die fehlt aber leider in der Grundausstattung bei jeder Flashkarte.

    Unterstützt werden SDHC microSD Karten mit bis zu 32GB Speicherplatz. Natürlich werden auch normale microSD Karten unterstützt, für unseren Test verwenden wir eine normale 2GB microSD Karte.

    1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg

    Design

    Die Karte selbst ist recht ordentlich verarbeitet. Das Gehäuse scheint ziemlich robust zu sein und die Karte passt im Vergleich z.B. zur DSTwo sehr gut in die Slots des DS und 3DS. Das Gehäuse wird mit Kleber zusammen gehalten wie es auch bei normalen NDS Karten der Fall ist. Es gibt also keine Schrauben oder ähnliches welche Ihr aufdrehen könnt.

    6.jpg 7.jpg

    Firmware

    Die Firmware der EZ Flash Vi ist recht einfach gehalten. Es gibt die Möglichkeit verschiedene Themes zu verwenden, die Systemsprache zu verändern oder den GBA Modus zu aktivieren. Nach dem man die Flashkarte gestartet hat, bekommt man direkt einen Datei Browser und Buttons für die Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Über den Filebrowser könnt Ihr direkt auf die Files auf eurer microSD Karte zugreifen. Der Filebrowser blendet hierbei Dateien aus, die er nicht starten kann, somit bleibt einem der Überblick erhalten.

    Eine Anleitung zur Installation der EZ Flash Vi findet ihr hier.

    8.jpg

    Gestartet werden Homebrews und Spiele einfach über den File Browser im oberen Fenster. Navigieren könnt Ihr entweder über Touch im unteren Fenster oder über das Steuerkreuz. In unserem Test funktionierten alle aktuellen Roms, bei den getesten Homebrews gab es nur Probleme bei einem Emulator, eine andere Version des Emus funktionierte aber ohne Probleme. Die Kompatiblität zu spielen ist bei der EZ Flash Vi mit der neusten Firmware sehr gut.

    9.jpg

    Links unten gibt es das kleine Zahnrad in dem sich die Systemeinstellungen wiederfinden. Hier könnt Ihr die Systemsprache auswählen, Deutsch und Englisch sind hier natürlich dabei. Der 3in1 Modus bezieht sich auf die EZ Flash 3in1 Karte. Diese wird benötigt um Features wie die Vibration oder das abspielen von GBA Spielen zu ermöglichen. Der letzte Punkt ist das Theme das Ihr verwenden wollt. Themes könnt Ihr über das PC Tool EZ Skin Forger selbst erstellen.

    10.jpg

    Einstellungen zu den jeweiligen Roms werden für jede ROM einzelln vorgenommen. Auf dem oben gezeigten Bild seht Ihr ein paar der Einstellungsmöglichkeiten. Das Real Time Save Feature der EZ Flash Vi ist ziemlich gut gelöst, wobei die Speicherfunktion der DSTwo um einiges besser funktioniert. Die Features SoftReset und Real Time Save solltet Ihr bei jeder Rom aktivieren sonst steht euch das Ingame ezflash Menü nicht zur verfügung.

    11.jpg

    Auf das Ingame Menü könnt Ihr zugreifen indem Ihr L, R, A und B gleichzeitig drückt. Von hier aus könnt Ihr das Spiel an der pausierten Stelle speichern sowie Laden. Die Rom selbst könnt Ihr hier auch zurücksetzen. Solltet Ihr einen Walkthrough auf der microSD Karte haben, könnt Ihr von hier aus einen Blick darauf werfen. Das Save State Feature war im Test nicht immer problemlos, 3 von 10 mal war das Save State defekt oder stürzte einfach beim Laden ab. Manchmal kam es auch zu einem Freeze der nur durch einen neustart behoben werden konnte. Jeder Save dauert weiters ein paar Sekunden. Die DSTwo Flashkarte verfügt hier über ein stärkeres Save State Feature das auch weniger Probleme macht. Wer auf das Save State Feature also viel Wert legt, sollte sich lieber für eine DSTwo Karte entscheiden.

    Fazit

    Die EZ Flash Vi hat Ihre stärken und schwächen. Die Kompatibilität zu Spielen und aktuellen Homebrews ist sehr gut und man stößt an nur wenig Probleme. Für Gameboy Advanced Spiele benötigt man die 3in1 EZ Flash Karte was eine zusätzliche Anschaffung darstellt. Die Konkurrenz wie z.B. die DSTwo ermöglicht GBA Spiele über einen Emulator auch ohne zusätzliche Karte. Der Preis der DSTwo ist hierbei aber höher, was das Fehlen des Features etwas entkräftet.

    Der auf der Verpackung angepriesene Real Time Save war leider auch eher enttäuschend, da er oft abstürzt und Fehler produziert. Die Entwickler sollten sich um das Feature in einem zukünftigen Update noch etwas kümmern, da ich es in der derzeitigen Version nicht empfehlen würde.

    Für den angebotenen Preis ist die EZ Flash Vi eine recht gute Lösung für den kleineren Geldbeutel. Features wie die der DSTwo sucht man leider vergeblich, trotzdem hat das EZ Team bei der Software einige richtige Entscheidungen getroffen. Positiv hervorzuheben ist noch der Kartenleser der im Vergleich zu anderen Flashkarten ziemlich gut ist. Im Vergleich zum Kartenleser der M3i Zero Flashkarte wird hier Qualität eingesetzt. Alles in allem ist die EZ Flash Vi eine ziemlich durchdachte Flashkarte mit einer guten Spiele- Unterstützung. Das Save State Feature benötigt noch etwas Aufmerksamkeit, ansonsten wurde hier gute Arbeit geleistet. Wer etwas mehr Leistung von seiner Flashkarte erwartet sollte sich die DSTwo genauer ansehen, der Preis ist hierbei dann natürlich ein etwas höherer.

    Die EZ Flash Vi ist mit dem Nintendo 3DS, DSi XL, DSi und DSl (DS Lite) kompatibel. Bei Firmware Updates speziell beim 3DS und DSi sollte man immer zuerst auf ein Firmware Update der Karte warten und dann erst das Gerät selbst aktualisieren. Eine Anleitung zur Aktualisierung findet Ihr hier.


    Unser Testexemplar der EZ Flash Vi Karte wurde uns mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors mediadax.de zur Verfügung gestellt. Bei mediadax.de gibt es die Karte derzeit lagernd, wer also auf der Suche nach einem guten Shop für seine Flashkarte ist, sollte bei mediadax vorbeischauen.



    mediadax_468x60.gif
     

Diese Seite empfehlen