Wii Backup Manager - wbfs, iso, ciso auf FAT32/NTFS kopieren

Dieses Thema im Forum "Wii Anleitungen" wurde erstellt von exmo, 24. Februar 2010.

Schlagworte:
  1. exmo

    exmo New Member

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    101
    Hallo miteinander,

    Habe hier mal ein kleines tut geschrieben, das aufzeigt wie man Spiele auf eine FAT32 oder NTFS platte kopiert um auf einem usb loader zu verwenden, hierzu ist keine wbfs partition mehr nötig. Dies ist möglich mit Spielen im format iso, ciso, und wbfs.

    Gerade für mich sehr hilfreich da ich einige spiele auf einer wbfs partition habe und so sie einfach auf das neue FAT32 bzw NTFS system kopieren kann.



    Da ja Geridian schon sagte:
    und der weiß bekanntlich alles ;)



    Dies geht am einfachsten mit dem genialen Programm Wii Backup Manager.


    Die neuste Version bekommt ihr immer hier.



    Ich habe die Version 0.3.5 beta 1 verwendet (der Aufbau unterscheidet sich in den einzelnen Versionen).




    Ein paar Einstellungen vorweg...

    [​IMG]

    Unter Options Language, wählen wir Deutsch.



    [​IMG]

    Einstellungen wie auf dem Screenshot verwenden, zudem zu behaltende Partitionen auf Nur Spiel behalten einstellen (bei mir nicht im bild, weiter oben). Temp Ordner frei wählbar.



    [​IMG]

    Unter dem Reiter Laufwerke den Haken bei "Nur verbundene Laufwerke" entfernen, da sonst nicht alle Laufwerke angezeigt werden.





    NTFS/FAT32/WBFS formatierung

    [​IMG]

    Wer seine Festplatte noch nicht in gewünschten Format (WBFS/FAT32/NTFS) hat, kann das jetzt tun. Hierzu unter WerkzeugeFestplatte formatieren... oben dann das Laufwerk auswählen und dass gewünschte Neue Dateisystem.





    So das war es mit den Einstellungen, nun zur Handhabung des Programms...

    [​IMG]

    Unter dem Reiter DateienHinzufügenDateien könnt ihr eine iso, ciso oder wbfs datei wählen die sich auf euer internen Festplatte befindet.



    [​IMG]

    Danach wählt ihr Laufwerk 1, dann Laufwerk und dort wählt ihr eure externe Festplatte. Jetzt liest er eure bereits vorhandenen Dateien ein und zeigt euch eure Spiele davon die Größe, Region und welches Format (iso, ciso oder wbfs) die Datei hat.



    [​IMG]

    Wir wechseln wieder zurück auf den Reiter Dateien dort haben wir bereits das Spiel geladen. Mit dem setzen des Häckchens vor dem Spieltitel bzw Spiel ID, können wir es nun mit Übertragen auf Laufwerk 1(unsere externe festplatte) auf diese kopieren. Ihr könnt so auch mit einem Klick auf ISO... das Spiel in einem gewünschten Ordner als iso datei speichern. Das selbe gilt natürlich auch für das umwandeln nach ciso bzw in eine wbfs datei.




    Anstatt von der internen Festplatte könnt ihr auch Spiele über das DVD Laufwerk kopieren.

    Genauso könnt ihr natürlich auch von Laufwerk 1 auf Laufwerk 2 kopieren, was ein großer Vorteil für mich ist da ich eine Wbfs partition im moment habe und so auf eine andere externe Festplatte die Spiele "zwischenspeichern" kann.
    Dazu logischerweiße einfach beim Reiter Laufwerk 2 die andere Festplatte auswählen dann wieder auf Laufwerk 1 das gewünschte Spiel auswählen (unter Markierung kann man Alle auswählen) dann auf Übertragen dort dann Laufwerk 2 wählen.






    Iso zu groß für FAT32 (bis max 4gb)? Splitten!

    [​IMG]

    Unter dem Reiter ProgrammEinstellungen...FAT32/NTFS dort bei Wbfs aufteilen könnt ihr auswählen wie groß eure Teil-Dateien werden sollen. Unbegrenzt ist für eine FAT32 Partition nicht möglich da die Dateien dann nicht gespeichert werden können (FAT unterstützt max dateien bis max 4gb), diese Einstellung kann aber für NTFS Dateisysteme verwendet werden. Am besten ihr lasst Auto eingestellt so erstellt Wii Backup Manager eine 4gb Datei und eine Datei für den Rest der ehemaligen ISO Größe.



    [​IMG]

    Wir wählen wie gewohnt eine Datei aus (ob von externer oder interner Platte ist natürlich egal). Wir sehen dass die Datei 7.39gb groß ist (Rotes Rechteck :D). Diese Übertragen wir dann auf das gewünschte Laufwerk, hier Laufwerk 1. Wir sehen rechts den Kopiervorgang.



    [​IMG]
    Nach dem Fertigstellen sehen wir nun auf unserer externen Festplatte, die erstellen Dateien. Umgewandelt und gesplittet, also zum Spielen bereit ;)







    So das war es auch schon wünsche viel spaß mit dem programm und hoffe dass ich zumindest ein paar helfen konnte auch wenn das programm nicht allzu komplex ist ;)


    gruß exmo
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2010
    opfer15, petestor, Sir Garwain und 9 anderen gefällt das.
  2. Frank3000

    Frank3000 <font color="#008400">Wii Moderator</font>

    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    442
    Hallo Exmo,

    ich werde heute Nacht auf der Arbeit noch mal in Ruhe alles durchlesen. Ich habe auch noch ein oder zwei Fragen zu Einstellungen, die ich auf den Bildern sehen kann. Ich denke Du wirst genau wie ich bei meinen TUT`s noch weiter daran rumfeilen und evtl. Dinge ergänzen.

    Aber erst einmal Danke für das tolle bebilderte TUT.

    Ich denke jetzt wo die ersten Loader sogar auf NTFS formatierte Platten schreiben können, wird dieses Thema immer interessanter.

    Und Du bist der Erste hier mit so einem TUT Du Streber :D

    LG Frank3000

    P.S. Für alle Leser nur die Info, dass Exmo weiß warum ich Ihn Streber nenne, ist keine Beleidigung ;)
     
  3. exmo

    exmo New Member

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    101
    Hi Frank,

    vielen Dank für dein feedback, bin froh dass die bilder einen guten "Eindruck" hinterlassen, hat auch genug Zeit gekostet ;)


    Habe das nur geschrieben, weil du mit deinem priiloader tut schon sehr gut vorgelegt hast.


    Das aus deinem Mund, bzw Hand zu hören/lesen ehrt mich sehr mit stolz, hatte auch einen guten Lehrmeister :D


    gruß exmo
     
  4. Geridian

    Geridian <font color="#008400">Ehren Member</font>

    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    387
    Kann mich bei dem genialen WII Backup Manager leider nicht anschließen :D

    WBFS Game Manager (basierend auf dem Kommandozeilen Utility wbfs_file von Oggzee - einem der USB Loader CFG Coder [ich mag den Typen!] hat bei mir nach einigem testen beider Applikationen das rennen gemacht:

    • Die Oberfläche find ich aufgrund der SKINS sympatischer

    • Die GUI ist weniger erschlagend

    • Und das wichtigste: Man findet die "Spliting" Option leichter (bin aber da eher der Meinung der WII Backup Manager hat diese garnicht?) , das wird dann wichtig wenn eine .wbfs Datei mal über 4GB groß ist und wegen der Beschränkung das Dateien über 4GB nicht auf FAT 32 Partitionen passen (Immer kommt die Meldung "Speicher voll" auch wenn xyz GB mehr frei sind). Das braucht man z.B. bei SSBB und MP Trilogy, Star Wars the Force Unleashed und anderen Spielen die auch im .wbfs Format sehr groß sind.

      Durch spliten kriegt auch wiederum FAT 32 den deutlichen Vorzug (der einzigste Grund wieso NTFS ja besser währe ist halt das die Größe der Datei egal ist) da so alle Spiele ungeachtet der Größe drauf passen UND zusätzlich die Loader auf FAT 32 Partitionen dumpen können, auf NTFS kann kein Loader dumpen, kommt wohl mit dadurch da MS die Sourcecodes für NTFS noch nicht voll freigegeben hat und jedes andere OS außer Windows nur eine Unterstützung emuliert, die für den Lesezugriff langt, schreiben geht nicht. Für Linux gibt es wohl nen Treiber der auch schreibend zugreifen kann, jedoch denke ich darüber wie folgt:
      Wenn der Treiber nen Bug hat der mal auftreffen kann wird vielleicht die Partition/die Daten gelöscht.
      FAT 32 ist allerdings ohne Probleme von allen Betriebssystemen anzusteuern, weshalb das auch ohne Einschränkungen für die USB Loader gilt.

    • Desweiteren ist am WII Game Manager cool das man direkt die WBFS Partiotion ansteuern kann und direkt .wbfs Dateien seiner Spiele erstellen kann OHNE so einen dummen Umweg über die Erzeugung von .ISO Dateien zu gehen. Auch geht dieses sehr schnell voran.

    Link zum Programm (Übersetzungsdatei gibt es dort auch): Wii Game Manager - GBAtemp.net

    Im übrigen danke für den lustigen einleitenden Satz, ich fasse es mal als Witz auf, denke mal ist so gedacht :D
    Und an sich ein schöner Guide, geht soweit okay, nur siehe meine Anmerkung oben :)
     
  5. Goosemit2oo

    Goosemit2oo New Member

    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    215
    Moin Ihr lieben MonkeyDeskler/in...

    Ich glaube hier hat der exmo einen kleinen Fehler gemacht..

    Er sagt:

    Unter Dateien könnt ihr eine iso, ciso oder wbfs datei wählen die sich auf euer internen Festplatte befindet.


    [​IMG]

    Also wenn ich da rauf klick passiert bei mir gornix... verstehste :rolleyes:

    Es sollte bestimmt so heißén:

    Wenn man unter der Rubrik Dateien ist... darunter befindet sich die Kartei Hinzufügen wenn man darauf klickt kann man unter Dateien eine iso, ciso, wbfs datei wählen die sich auf euer internen Festplatte befindet.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  6. exmo

    exmo New Member

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    101

    -Also GUI und SKINS sind mir bei so einer Software relativ egal, das wichtige ist doch was dabei rauskommt :D

    -Das splitten geht auch beim Backup Manager, zudem teilt der Backup Manager die Datei automatisch, was ja bei ISO sein muss (wegen der 4gb grenze bei FAT32).

    Man kann die Datei aber auch selbständig zum teilen "zwingen" in 1gb, 2gb und 4gb.


    Na klar, was den sonst ;)


    Und vielen dank, ein Kompliment von dir bedeutet mir viel. Das war schon allein die investierte Zeit wert.


    Werde deine Software aber auch mal ausprobieren.



    Danke dir Goosemit, wird gleich geändert ;)
     
  7. Geridian

    Geridian <font color="#008400">Ehren Member</font>

    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    387
    Naja, genau das war bei meinen Tests NICHT der Fall, die ISOs wurden 1 zu 1 in eine .wbfs Datei konvertiert ohne zu spliten :)

    Zumal das beim Game Manager mit mehr Optionen (dennoch durchschaubarer) und mit einem rechtsklick auf die Datei geht :)

    ++++

    Evtl. machst du das ja nochmal als Gesamt TuT fertig, z.B. wie man die Spiele jetzt anlegt das man sie auch im USB Loader starten kann? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2010
  8. exmo

    exmo New Member

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    101
    Geht wohl mittlerweile, habe es auch noch ins tut eingebaut "Iso zu groß für FAT32 (bis max 4gb)? Splitten!".



    Macht der Wii Backup Manager von allein, brauchst keine Ordner anlegen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2010
  9. raf-dat

    raf-dat Super-Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    150
    Ach, ich gebe den Kampf gegen diese Programme auf! :(
    Auch mit diesem Programm geht es Stunden, bis die ISOs auf der Festplatte sind. Nun möchte ich versuchen, die Spiele ohne Programme auf die Festplatte zu kopieren. Offenbar benötigt man dazu einen "wbfs"-Ordner. Was muss man sonst noch auf die Festplatte kopieren? Und wo kommen die Spiele hin? Vielleicht kann mir ja jemand seine Dateistruktur zeigen, bei dem das Prog funktioniert hat.
     
  10. Geridian

    Geridian <font color="#008400">Ehren Member</font>

    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    387
    Es muss nur ein wbfs Ordner auf der HDD erstellt werden, da kannst dann die .wbfs Dateien reinklatschen.
     
  11. raf-dat

    raf-dat Super-Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    150
    Gibt es kein Möglichkeit, ISOs zu verwenden?
    Die WBFS-Dateien erkennt er auch unter FAT32?
     
  12. Geridian

    Geridian <font color="#008400">Ehren Member</font>

    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    387
    .wbfs Dateien hat mit dem Dateisystem nicht zu tun. .wbfs Dateien sind nur so "verkleinert" wie die Spiele auf der WBFS HDD es sind.

    isos gehen auch, aber sind dann halt in der vollen Größe, was keinerlei Vorteil bringt.

    Wenn du ne .iso nehmen willst muss die ISO in dem Muster Regioncode.iso benannt werden.

    Damit meine ich dieses (warum muss ich wieder den schwer zu erklärenden shit erklären? ^^):

    http://wiitdb.com/Game/Search
    dient als Erklärunsgrundlage.

    Sagen wir mal du hast ne ISO von Super Mario Galaxy, und die soll auf die HDD drauf und die ISO ist deutsch

    Dann geben wir mal bei dem freien Feld neben title (DE): Super Mario Galaxy ein

    Wir sehen dann oben das Ergebnis:

    RMGP01 Super Mario Galaxy (PAL)

    RMGP01 ist der Regionscode der ISO, und der ist von SMG (PAL)

    Also bennen wir die ISO in RMGP01.iso um.

    Wichtig: es muss XXXXXX.iso sein, nicht XXXXXX.IsO oder XXXXXX.ISO, nur mit .iso geht es!

    /edit Wenn deine ISO aus den USA ist (NTSC) oder Japan (NTSC-J) musst du halt ne andere title(XX) Spalte nehmen, weil diese auch nen anderen Regionscode haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2010
    1 Person gefällt das.
  13. Frank3000

    Frank3000 <font color="#008400">Wii Moderator</font>

    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    442
    Wenn Du die Platte in NTFS formatierst kannst Du meines Wissens einfach die Iso`s in den Ordner "WBFS" auf dieser Platte kopieren. Aber Du kannst auf eine in NTFS formatierte Platte keine Spiele vom USB Loader auf die Platte dumpen lassen.

    Ja die WBFS Dateien werden erkannt wenn sie auf Deiner im Format Fat32 formatierten Platte im Ordner "WBFS" liegen.

    LG Frank3000
     
  14. raf-dat

    raf-dat Super-Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    150
    :)

    Danke euch beiden.
    @Geridian: Ich wusste zwar schon, was diese Codes sind, aber trotzdem danke! :D
    @Frank: Die ISOs kommen unter FAT32 auch in den WBFS-Ordner oder in den Root?
     
  15. Frank3000

    Frank3000 <font color="#008400">Wii Moderator</font>

    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    442
    Ja immer in den Ordner "wbfs", sonst findet der Loader die nicht ;)

    LG Frank3000
     
  16. Geridian

    Geridian <font color="#008400">Ehren Member</font>

    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    387
    Alles in den WBFS Ordner :D
    Und naja, vielleicht brauchen so andere nicht mehr rätseln WAS der Regionscode ist .. Aber glaub, das schimpft sich eigentlich Title? :D
     
  17. exmo

    exmo New Member

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    101

    Hab ich doch alles beschrieben...

    Backup Manager erstellt die wbfs ordner automatisch, wie man auf meinem letzten screenshot meines tut´s sieht.


    Aber die anderen zwei haben es ja auch gut erklärt ;)
     
  18. raf-dat

    raf-dat Super-Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    150
    Naja, ich hatte halt weiter oben geschrieben, dass das kopieren Stunden dauert und ich den Manager deshalb nicht mehr verwende, aber egal. xD
     
  19. Frank3000

    Frank3000 <font color="#008400">Wii Moderator</font>

    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    442
    Also ich vermute einfach mal, wenn sowohl der WBFS Manager als auch der Backup Manager so lange brauchen um Dateien auf Deine Platte zu kopieren, dann wird es auch nicht schneller gehen wenn Du im Windows Explorer die ISO`s auf die Platte kopierst.

    Ist das so, hast Du das inzwischen probiert?

    Dann liegt meiner Meinung nach entweder ein Problem mit Deinem Rechner oder mit der Festplatte vor.

    Hast Du bei diesem Vorgang mal Deinen Virenscanner versucht aus zu schalten? Ich weiß ja nicht was Du da für einen benutzt, aber manche bremsen solch große Kopiervorgänge unheimlich aus.

    Denn die beiden Manager können eigentlich nicht das Problem sein.

    LG Frank3000
     
  20. raf-dat

    raf-dat Super-Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    150
    Per Drag&Drop kann ich ja nur auf FAT und NTFS kopieren und für FAT sind die ISOs zu gross und NTFS will ich nicht unbedingt verwenden. Im übrigen verwende ich Avira AntiVir Personal.
     

Diese Seite empfehlen