N5i Revolution Flashkarten Review

Dieses Thema im Forum "3DS Anleitungen" wurde erstellt von Noli, 26. April 2012.

Schlagworte:
  1. Noli

    Noli Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    8.830
    Zustimmungen:
    770
    Die N5i Revolution Flashkarte ist eine derzeit günstigsten Flashkarten am Markt. Der niedrige Preis schlägt sich aber auch auf die Features und die Kompatibilität der Karte. Wie die Flashkarte in unserem Test abschneidet erfährt Ihr im folgenden Artikel.

    Die n5i Revolution ist kompatibel mit dem DS und DSi. 3DS Support ist nicht vorhanden und scheint auch von den Entwicklern nicht geplant.

    Unser Testexemplar der EZ Flash Vi Karte wurde uns mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors mediadax.de zur Verfügung gestellt. Bei mediadax.de gibt es die Karte derzeit lagernd, wer also auf der Suche nach einem guten Shop für seine Flashkarte ist, sollte bei mediadax vorbeischauen.

    mediadax_468x60.gif


    Wie immer haben wir auch ein kurzes Review Video für euch erstellt.

    <iframe src="http://p.videofy.me/v/490680" width="480" height="270" frameborder="0"></iframe>

    <iframe src="http://p.videofy.me/v/490965" width="480" height="270" frameborder="0"></iframe>

    Lieferumfang


    Die Karte wird standardmäßig mit einem microSD Cardreader ausgestattet. Dieser ist notwendig um Files auf die microSD Karte kopieren zu können. Sonst findet sich nichts im Paket. Mit dem N5i können normale microSD sowie microSDHC Karten verwendet werden. Unterstützt werden hierbei Größen von bis zu 32GB. Im Test funktionierte die N5i mit normalen microSD Karten sowie microSDHC Karten.

    1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg


    Design

    Das Gehäuse der N5i Revolution ist ist nicht geklebt, wie es bei normalen NDS Karten der Fall ist, sondern wird durch einen kleinen Schrauben an der Hinterseite befestigt. Die microSD Karte wird am oberen Ende der Karte eingeschoben. Dadurch, dass das Gehäuse nicht geklebt ist, ist die Karte eine etwas knarrende Geschichte. Die Bauform der Karte ist aber gut gelungen und passt sehr gut in den Slot des DS und DSi.

    5.jpg 6.jpg

    Firmware

    Die Firmware ist im Vergleich zu anderen Karten sehr rudimentär gehalten. Features wie Save State oder ein Ingame gibt es nicht. Um GBA Titel abspielen zu können, benötigt man eine Slot 2 Karte, zum Zeitpunkt des Tests hatten wir leider keine passende Slot 2 Karte, dass GBA Feature konnten wir also nicht testen.

    7.jpg

    Die Einstellungsmöglichkeiten der Karte sind sehr kurz gehalten. Sobald man die Karte gestartet hat, kommt man zu einem kleinen Menü in dem man direkt auf seine Spielesammlung zugreifen kann. Der Punkt Media startet die bekannte DS Homebrew Moonshell. Über diese könnt Ihr Musik oder ebooks starten. Moonshell besitzt auch einen sehr guten File Browser der zeitweise auch recht nützlich ist.

    n5i_menü.jpg
    Man kann in der Flashkarte auch eine Verbindung zu einem Access Point herstellen um anschließend mit ein paar der schlecht programmierten Funktionen wie E-Mail oder Skype zu arbeiten, mehr dazu aber später. Die Konfiguration läuft hierbei über eine sehr rudimentäre GUI ab die unerfahrene User leicht abschreckend sein könnte.

    13.jpg

    Im File Browser unter „Games“ kann man mithilfe der SELECT Taste diverse Filter einstellen. Man kann Ordner ohne abspielbare Files ausblenden oder alles anzeigen lassen. Mithilfe der Y Taste kann man Files und Ordner löschen. Drückt man in diesem Menü die Starttaste kommt man zu Einstellungsmöglichkeiten für den GBA Modus.

    8.jpg

    Eines der wohl größten Nachteile der Software ist, dass man nach einer Fehlermeldung nicht wieder einfach zurück in die Software springen kann. Bekommt man eine Fehlermeldung angezeigt führt also kein Weg an einem Neustart vorbei.

    12.jpg
    Die Fehlermeldungen werdet Ihr bei dieser Karte leider auch öfters sehen. Viele der neueren Spiele laufen auf mit der Karte nicht. Entweder man bekommt einen Blackscreen oder bleibt bei dem Fehler wie auf dem oberen Bild stecken. Ältere Titel funktionieren einwandfrei, die Hersteller täten aber gut daran ein neues Update zu veröffentlichen in dem diverse Probleme mit spielen behoben werden. Von 10 neuen getesten Spielen funktionierten leider nur 3.

    Das Abspielen von Homebrew Applikationen war auch nicht möglich. Emulatoren die auf anderen Karten wie der EZ Flash Vi oder DSTwo ohne weiteres abspielbar waren, verweigerten wehement den Dienst mit dieser Karte. Leute die also Wert auf Homebrew legen, sollten sich die Karte nicht kaufen.

    14.jpg
    Neben Moonshell und dem Backup und Homebrew Support haben die Entwickler noch fragwürdige Umsetzungen von MSN und Skype auf die Karte gepackt. Auch eine Mail App ist mit dabei, leider konnten wir im Test keine der Apps zum laufen bringen. Wirklich verwenden will man die Apps aber auch nicht, da sie bereits beim der Konfiguration fast nicht benutzbar sind. Alle drei Apps versprühen einen China- Smartphone Klon Charme wie man ihn sonst nur vom Schwarzmarkt kennt. Interessant ist hierbei auch das der untere Schirm in diesem Menü keine Touch Funktionen mehr besitzt. Man muss also über die Tasten und das Steuerkreuz navigieren.

    Fazit:

    Eine wirkliche Revolution ist die N5i Revolution nicht. Die Firmware der N5i ist im direkten Vergleich zu anderen Flashkarten schlecht. Die Kompatibilität zu aktuellen Spielen ist schlecht und auch die Firmware Updates von den Herstellern lassen mittlerweile schon fast 5 Monate auf sich warten. Für die gebotenen Features mag der Preis von 10 Euro zwar Ok sein, für ein paar Euro mehr bekommt man aber schon z.B. eine M3i Zero die im Vergleich zu dieser Karte schon fast zur Königsklasse gehört. Wer eine Flashkarte für wenig Geld sucht und keinen großen Wert auf Kompatibilität und Updates legt ist mit der N5i vielleicht gut beraten, aber leider würde ich diese Karte niemanden empfehlen der auf der Suche nach einer Flashkarte ist.

    Die Software ist zu rudimentär und an vielen Stellen nicht richtig durchdacht. Alternativen gibt es genug und für ein paar Euro mehr bekommt man bereits Flashkarten die mehr Spass machen als die n5i. Alternativen wären die bereits angesprochene M3i Zero oder das Königsklasse Gerät die DSTwo. Eine Empfehlung für die Flashkarte gibt es von uns nicht. Sofern die Entwickler an der Software etwas nachbessern könnte sich das ändern, wie es derzeit aussieht, scheint die N5i aber bereits jetzt ein Auslauf Modell zu sein.


    Unser Testexemplar der EZ Flash Vi Karte wurde uns mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors mediadax.de zur Verfügung gestellt. Bei mediadax.de gibt es die Karte derzeit lagernd, wer also auf der Suche nach einem guten Shop für seine Flashkarte ist, sollte bei mediadax vorbeischauen.

    mediadax_468x60.gif
     

Diese Seite empfehlen